EVP-Spitzenkandidat – Weber in Helsinki gewählt

Mit Blick auf die Europawahl im kommenden Jahr hat die Europäische Volkspartei in der vergangenen Woche eine wichtige Personalentscheidung getroffen. Auf unserem Parteikongress in Helsinki setzte sich der CSU-Abgeordnete und unser EVP-Fraktionschef im Europäischen Parlament, Manfred Weber, mit einer deutlichen Mehrheit von 79% als Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei für die Europawahl durch.

Manfred Weber hat bei einem Sieg der Europäischen Volkspartei bei den Europawahlen aussichtsreiche Chancen auf das Amt des Kommissionschefs. Jean-Claude Juncker hatte bereits frühzeitig mitgeteilt zur nächsten Europawahl nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren.

Ich bin überzeugt: Mit Manfred Weber haben wir einen starken, bodenständigen und vor allem zuverlässigen EVP-Abgeordneten für dieses Amt nominiert.

Ich freue mich auf den gemeinsamen Wahlkampf für ein zuverlässiges, progressives und zukunftsfähiges Europa. Einen ersten gemeinsamen Aufschlag gibt es bereits am 28. November. Dann werde ich Manfred Weber nach Wolfsburg begleiten, wo er vor 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des VW-Konzerns sprechen wird.