Vorstellung des Tourismus- und Verkehrspakets für 2020

Neben der außerordentlichen Plenarsitzung fanden diese Woche auch wieder zahlreiche Ausschusssitzungen statt. Im Ausschuss für Verkehr und Tourismus hat die Kommission ihr neues „Tourismus- und Verkehrspaket für 2020 und darüber hinaus“ vorgestellt. Das Paket besteht aus drei Leitlinien und einer Empfehlung. Ziel ist es, den Mitgliedstaaten dabei zu helfen, die Reisebeschränkungen schrittweise aufzuheben und den Unternehmen die Wiedereröffnung nach Monaten der Sperrung zu ermöglichen, wobei die erforderlichen Gesundheitsvorkehrungen zu beachten sind.

Das Paket soll auch dazu beitragen, dass sich der EU-Tourismussektor von der Pandemie erholt, indem Unternehmen unterstützt werden und sichergestellt wird, dass Europa weiterhin ein führendes Reiseziel ist. Mit dem Paket trägt die EU dazu bei, dass Grenzkontrollen minimiert werden und ein einheitliches europäisches Vorgehen bei der Rückkehr zur „Normalität“ gefördert wird. Als EVP-Fraktion hätten wir uns in einigen Bereichen, z.B. zu Busreisen, konkretere Vorschläge gewünscht. Es liegt nun vor allem an den Mitgliedstaaten die positiven Elemente des Pakets auf nationaler und regionaler Ebene umzusetzen und Lücken der Kommunikationen zu füllen – das muss schnell geschehen. In der Tourismusbranche stehen bis zu 6 Millionen Arbeitsplätze auf dem Spiel – viele davon bei kleinen und mittelständischen Unternehmen.