Umweltschutz und Wirtschaftswachstum kein Widerspruch

Im Parlament ging es in dieser Woche um die Chancen für ein umweltvertragliches Wachstum von KMUs. Wirtschaftswachstum und Umweltschutz stehen aus meiner Sicht dabei nicht im Widerspruch. Im Gegenteil: Gerade im grünen Technologiebereich bieten sich für europäische Unternehmen große Potentiale – auch auf dem Exportmarkt.

In Europa haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Anteil der Industrie an unserer Wirtschaftsleistung bis 2020 wieder auf 20% zu steigern. Der Förderung von nachhaltiger Industrie und grüner Technologie ist dabei ein nicht zu unterschätzender Faktor. Bereits heute arbeiten über 90% der EU-Unternehmen daran, umweltverträglich zu wirtschaften. Dieses Engagement müssen wir auch weiterhin unterstützen.

Wir sollten im globalen Wettbewerb Vorreiter sein und mit innovativen und umweltverträglichen Technologien unseren Industrievorsprung festigen. Insbesondere bietet der Exportmarkt noch ungenutztes Potential für europäische Unternehmen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen müssen wir hier die Exportbedingungen verbessern.