Parteitag der CDU Deutschlands

Mit dem Bundesparteitag in Hamburg am vergangenen Wochenende fand wohl einer der spannendsten Parteitage der CDU Deutschlands in der Geschichte statt. Nach der Landtagswahl in Hessen hatte unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel nach 18-Jähriger Amtszeit erklärt, nicht erneut für das Amt der Bundesvorsitzenden der CDU Deutschlands zu kandidieren. Ihr gebührt großer Respekt für diese Entscheidung.

In den vergangenen Wochen konnten sich alle CDU-Mitglieder in acht Regionalkonferenzen ein Bild der Kandidaten für die Nachfolge Angela Merkels machen. Am Ende hat der hauchdünne Vorsprung von 52 % der Stimmen für Annegret Kramp-Karrenbauer gegenüber Friedrich Merz (48 % Prozent) gezeigt, dass beide Kandidaten eine breite Unterstützung in der Partei haben.

Nun gilt es für die neue Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer und ihren neuen Generalsekretär, Paul Zimiak, die Partei wieder zu einen und den viel gewünschten Aufbruch voranzutreiben – ganz nach dem Parteitagsmotto „Zusammenführen und zusammen führen“

Ich freue mich auf die kommenden Wochen und gratuliere unserer neuen Vorsitzenden und allen Gewählten ganz herzlich.