Jens Gieseke zum stellvertretenden Vorsitzenden des Verkehrsausschusses gewählt

Brüssel. Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlament hat den CDU-Abgeordneten Jens Gieseke einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der niedersächsische Christdemokrat folgt damit auf Sven Schulze aus Sachsen-Anhalt, der in die Landespolitik gewechselt ist.

„Die Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden ist eine große Ehre für mich. Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Als neuer stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses kann ich mich noch stärker für die Belange meines Wahlkreises einsetzen“, freut sich Gieseke über die Wahl und verweist auf die starke Logistik- und Mobilitätsbranche im Westen Niedersachsens.

„Im Verkehrs- und Tourismusausschuss stehen in nächster Zeit viele richtungsweisende Entscheidungen an. Dazu zählen die Nutzung von nachhaltigen Kraftstoffen in der See- und Luftfahrt und der Ausbau der Infrastruktur für alternative Kraftstoffe. Auch die transeuropäischen Verkehrsnetze sind eine wichtige Aufgabe. Ich freue mich auf die Arbeit!“, skizziert der verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Gruppe im europäischen Parlament das Arbeitsprogramm. Er selbst ist Berichterstatter seiner Fraktion für die Festlegung neuer CO2-Grenzwerte für PKW.

Als stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsausschusses nimmt Gieseke nun auch an den Treffen des Vorsitzes mit den politischen Koordinatoren der Fraktionen teil. Außerdem vertritt er die Vorsitzende bei Sitzungen und Veranstaltungen.