Jens Gieseke besucht Emco

Begleitet von Mitgliedern des CDU-Kreisverbandes Lingen hatten sich Jens Gieseke, Europakandidat der CDU, und Godelieve Quisthoudt-Rowohl, seit 1989 Europaabgeordnete der CDU für Niedersachsen, ein Bild von dem international agierenden Lingener Familienunternehmen gemacht. Mit mehr als 1200 Mitarbeitern weltweit, davon über 600 in Lingen, sowie rund 20 Produktions- und Vertriebsstandorten ist die Gruppe heute global vertreten. Der Umsatz beläuft sich nach eigenen Angaben auf derzeit jährlich 150 Millionen Euro.

Gnaß und Firmenchef Harald Müller stellten zunächst die vier Geschäftsfelder Gebäude-, Befestigungs-, Bürotechnik und Elektromobilität vor. Das Unternehmen sei breit aufgestellt, die Fertigungstiefe enorm, beschrieb Gnaß „eine gesamte Prozesskette bis hin zum Vertrieb“. Die emco group stehe für qualitativ hochwertige Premiumprodukte. Das Niveau zu halten sei nur möglich durch permanente Innovationen. Diesen Prozess voranzutreiben dient das 2012 in Betrieb gegangene Forschungs- und Entwicklungszentrum.

Die kürzlich erfolgte Umbenennung der Erwin-Müller-Gruppe in emco group sei, so Gnaß, Teil eines Strategieprozesses. „Wir müssen uns fragen, wohin sich das Unternehmen 2020 entwickelt und wollen auf sich wandelnde Marktumfelder, neue Vertriebswege und Kundenwünsche reagieren“. Die Fähigkeit, „pausenlos Qualität zu erzeugen“, nannte Firmenchef Harald Müller als ein entscheidendes Unternehmenskriterium, um sich weiter auf dem Markt zu behaupten und weitere Märkte zu erobern.

Basis des Erfolges ist den Worten von Gnaß zufolge eine hoch qualifizierte Belegschaft. Das Unternehmen tue einiges für ein attraktives Betriebsumfeld, wie Uwe Hilling, CDU-Fraktionsvorsitzender im Lingener Stadtrat, bestätigte. Es komme öfters vor, dass mehrere Familienmitglieder dort arbeiteten. Die emco group habe als Arbeitgeber einen ausgesprochen guten Ruf. Gieseke und Quisthoudt-Rowohl beglückwünschten das Unternehmen zu dieser Entwicklung und würdigten auch die Verdienste Müllers um die Kulturförderung.

Beeindruckt zeigten sich Jens Gieseke (vierter von links), Europakandidat der CDU, und die Europaabgeordnete Godelieve Quisthoudt-Rowohl v(dritte von links) vom Besuch der emco-group in Lingen. Der geschäftsführende Gesellschafter Christian Gnaß (zweiter von links) hatte die Gäste sowie Mitglieder des CDU-Kreisverbandes durch das Unternehmen geführt. Foto: Helmut Kramer/emco

Quelle: LT-online vom 01.05.2014

Tags: