EPP SME Circle-Sitzung

Erstmals nach der Sommerpause hat sich in dieser Woche der EPP SME Circle getroffen. Gemeinsam mit meiner Co-Vorsitzenden Henna Virkkunen hatte ich Stefan Moritz von den European Entrepreneurs und Markus Beyrer von Business Europe zum Austausch über den Wiederaufbaufonds und seine Bedeutung für KMU eingeladen.

Mit 750 Milliarden Euro ist Next Generation EU ein historisches Finanzpaket zum Wiederaufbau nach der COVID 19-Pandemie. Damit ist der sogenannte Wiederaufbauplan eine große Chance für unsere Wirtschaft um nach der Krise wieder auf die Beine zu kommen. Aber auf die richtige Umsetzung kommt es an. Insbesondere für KMU und Forschung werden zu wenig Mittel zugewiesen. Dabei sind gerade diese Bereiche Schlüsselelemente für einen erfolgreichen Wiederaufbau. Hier sollte also noch einmal nachgebessert werden. Besonders wichtig ist es aber, dass sich Rat und Parlament schnell auf einen Kompromiss einigen, damit die Mittel endlich fließen und der Wiederaufbau gelingen kann.
 
Der Zugang zu Finanzierung bleibt für KMU grundsätzlich eine der größten Herausforderungen. Daher sind jegliche Verbesserungen in diesem Bereich ein wichtiger Schritt auf dem Weg aus der Corona-bedingten Wirtschaftskrise. Hier müssen wir auch an anderen Stellen ansetzen und beispielsweise über eine vorübergehende Anpassung von Eigenkapitalquoten für Banken bei der Finanzierung von Krediten nachdenken, damit diese KMU einfacher Kredite zur Verfügung stellen können. Das Fazit unseres Austauschs ist ganz klar: Europäische Unternehmen und insbesondere KMU brauchen noch gezieltere Unterstützung.