Connecting Europe Facility

In dieser Woche haben wir das überarbeitete Förderprogramm „Connecting Europe Facility“ (CEF) verabschiedet. Von 2021 bis 2027 stehen 33,7 Milliarden Euro für die Förderung von Verkehrs-, Digital- und Energieprojekte zur Verfügung.

Das Förderprogramm „Connecting Europe Facility“ besteht aus drei Säulen: Etwa 23 Mrd. EUR fließen in Verkehrsprojekte, 5 Mrd. EUR in Energieprojekte und 2 Mrd. EUR in Vorhaben im Bereich Digitales. Rund 10 Mrd. EUR der für länderübergreifende Verkehrsprojekte vorgesehenen Gelder stammen aus dem Kohäsionsfonds. Sie sollen den EU-Mitgliedstaaten dabei helfen, Lücken im Verkehrsnetz zu schließen. 1,4 Mrd. EUR stehen zur Verfügung, um die Fertigstellung wichtiger länderübergreifender Bahnprojekte zu beschleunigen. Die Projekte werden von der Kommission im Hinblick auf ihre Wettbewerbsfähigkeit ausgewählt.

In der Digitalbranche sollen mit der Fazilität „Connecting Europe“ Projekte von gemeinsamem Interesse gefördert werden – darunter sichere, leistungsstarke Digitalnetze und 5G-Systeme sowie die Digitalisierung der Verkehrs- und Energienetze.

Ein weiteres Ziel des Programms ist es, die Energienetze besser miteinander kompatibel zu machen. Die geförderten Projekte müssen außerdem mit den Klima- und Energieplänen der EU und der Mitgliedstaaten im Einklang stehen. Ein stärkeres Investment in unsere Infrastruktur ist dringend nötig. Nachhaltiger Verkehr kann nur erfolgreich werden, wenn wir auch eine entsprechende Infrastruktur bereitstellen. CEF wird allen Europäern zu Gute kommen.